Dr. Barbara Niedner

Verhaltensbiologie & Führung

Corona #HomeOffice Tipp 4: Gute Laune erhalten

Im #Homeoffice fehlt uns der Austausch mit Menschen im Unternehmen, das gemeinsame Lachen in Meetings und der unbewusste Augengruß mit fröhlichen Winken auf dem Flur.

Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig den Humor mit den Kolleginnen und Kollegen zu erhalten. Gute Laune ist gesund, hält uns fitt und hilft Krisen besser zu bewältigen.

1. Humor am Telefon und in Videokonferenzen pflegen

Dafür gibt es viele Ideen im Netz, wie z.B. morgens im Team via Videokonferenz gemeinsam aus dem Homeoffice zu winken. Welche täglichen Rituale für die gute Laune sind nützlich?

2. Täglich eine Minute in den Spiegel lächeln

Mit einer Minute Lächeln suggeriert unser Lachmuskeln dem Gehirn gute Laune und trickst so unsere Stimmung aus. Das ist gar nicht so einfach eine Minute in den Spiegel zu lächeln. Aber auch schon das Lachen über das Lächeln in den Spiegel hilft schon. Dieses Lächeln hebt die eigene Stimmung und fördert den Optimismus. Je besser wir selbst gelaunt sind, desto fröhlicher sind wir auch am Telefon oder in Videokonferenzen. Lachen ist ansteckend!

3. Positive Emotion wirkt wie Schmerzmittel

Kanadische Forscher haben herausgefunden, dass positive Emotionen wie ein Schmerzmittel wirkt. Welche Bilder lösen schöne Errinnerungen aus?

Auf meinem Smartphone schaut mich täglich eine Schimpansin aus Uganda an, die gerade genüßlich eine zuckersüße Mango verspeist.

Das war für mich eine ganz besondere Begegnung und Glücksmoment!

#Buschtime Primaten